denlenplptsv

Heute 33































Aktuelle Nachrichten

 

Wir sagen DANKE

Wir möchten uns noch einmal für diesen wirklich tollen Tag am "Tag der offenen Kuhle" bei allen "großen und kleinen" Besuchern und Helfern bedanken.

Danke

Es wurden viele interessante Gespräche geführt, sich informiert über unseren Verein und Gewässer, mit dem Ruderboot gefahren, geangelt (auch einige Forellen wurden gefangen) und Tipps bei einer Bratwurst oder Getränke ausgetauscht, an einem schönen sonnigen Tag "Der Deutschen Einheit". Viele neue Mitglieder sind unserem Verein beigetreten, haben sich über diesen informiert oder haben einfach nur die Natur am See genossen.

Hier noch mal ein "Herzliches Willkommen im Angelverein Jever e. V." an alle neu Mitglieder und Petri Heil.

PS: An alle (neuen) Vereinsmitglieder: bitte vergesst nicht, euch in unseren geschlossenen Gruppe Facebook-Gruppe Angelverein Jever anzumelden und auf unseren öffentlichen Facebookseite Angelverein Jever ein "Daumen hoch" dazulassen, um keine Veranstaltung oder Neuigkeit zu verpassen. Wenn Ihr euch auch mal mit euren Vereinskollegen treffen möchtet in einer netten Runde, der ist gerne zu unserem Stammtisch eingeladen. Termine dafür und alle anderen Veranstaltungen findet Ihr auf unseren Homepage oder auf unsere offizielle Facebookseite.

(Wenn Ihr auf die blauen Texte klickt, werdet Ihr automatisch zur jeweiligen Seite weitergeleitet)

Vielen Dank und Petri Heil

Der Vorstand

Bild: AV Jever Text: Andreas Kretz

 

 

 

 

03. Oktober 2018  "Tag der offenen Kuhle" in Bösselhausen
plakat offenekuhle 42x70cm

Der Angelverein Jever lädt am Mittwoch, den 3. Oktober ab 09:00 Uhr zum “Tag der offenen Kuhle” am „Bösselhauser See“ ein.

Inmitten einer kleinen grünen Oase im Ortsteil Moorhausen, ca 500 m entfernt von der Sillensteder Straße, liegt die ehemalige Sand-und Kiesgrube “Bösselhauser See“. In den 1980er Jahren, drohte der Platz rund um die Kuhle in eine Müllkippe zu verkommen. Durch den Verkauf im Jahr 1982 an den Angelverein Jever e. V., konnte jedoch schlimmeres verhindert werden. Mit großem Einsatz der Mitglieder wurde das gesamte Areal entrümpelt und der Unrat abtransportiert. Nach und nach ist dann aus der Kuhle ein hervorragendes Angelgewässer und Naherholungsgebiet für die Bevölkerung geworden. Mit großer Unterstützung der Niedersächsischen Bingo Umweltstiftung, konnte hier 2017 ein Biotop von ca. 1000 Quadratmetern für Amphibien, Insekten und Fische geschaffen werden.

Rund um den See kann man an diesem Tag den Anglern nicht nur über die Schulter schauen. Neben Informationen rund um die Angelfischerei in unserer Region, bietet der Verein am 3. Oktober von 9:00 bis 15:00 Uhr, auch Nichtmitglieder (Kinder und Erwachsene) und Interessierte, dass freie Angeln am See an. Wer schon immer wissen wollte wie tief der See ist oder was die Natur unter dem Wasser zu bieten hat, kann das auf einem Boot mit Echolot. Desweitern wird ein Seminar über das „Spinnfischen“ (eine aktive Art des Angelns, bei der überwiegend Kunstköder wie Blinker, Wobbler oder Weichplastikköder eingesetzt werden) angeboten.

Wer schon einen Fischereischein besitzt und sich entschließen sollte im Angelverein Jever e. V. einzutreten, bezahlt an diesem Tag keine Aufnahmegebühr ( 55,- € entfällt)

Natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt und man kann bei netten Gesprächen sein „Anglerlatein“ auffrischen.

 

Wir freuen uns auf Euch und wünschen viel Spaß und Petri Heil

Der Vorstand

 

 

 

Bild: AV Jever, Text: Andreas Kretz

 

 

Die Jugend des AV Jever ist in Zerbst angekommen
zerbst1

Im Mittelpunkt der 28- jährigen Partnerschaft mit dem Angelverein Zerbst, steht auch dieses Jahr wieder das Zeltlager der beiden Jugendgruppen. Das erste fand 1990 in Jever statt und wird seither im jährlichen Wechsel von den Vereinen ausgerichtet.

In diesem Jahr, fahren neben Betreuer Jörn Zimmering und der stellv. Jugendwart Alexander Meinen des Angelverein Jever, 14 Jugendliche vom 29.06. bis 04.07.2018, gute 400 km nach Zerbst.

Neben dem gemeinsamen Zelten stehen dann verschiedene gemeinsame Aktivitäten auf dem Plan. So lernen die Jeveraner die schönsten Gewässer in und um Zerbst kennen, welche dann bei Tag und in der Nacht, bei selbst gemachtem Kesselgulasch, beangelt werden. Aber es geht nicht nur ums Angeln. Der Angelverein Zerbst stellt ein attraktives Programm für die Jugendlichen zusammen. Dazu gehören eine Bootswettfahrt, Besuch eines Kletterwaldes und eines Spargelhofs.

Wir wünschen euch viel Spaß und Petri Heil

Der Vorstand

 

 

Bild: AV Jever, Ankunft in Zerbst am 29.06.18 Text: Andreas Kretz

 

T-Shirts für unser aktiven Jugendlichen 


1 klein                                              Bild: Andreas Kretz Text: Andreas Kretz

Vor der Abfahrt in das Zeltlager nach Zerbst (ein eigener Bericht kommt noch) gab es eine große Überraschung für den Verein. Das Bauunternehmen Folkers sponserte für die aktiven Jugendlichen des Angelverein Jever, ein personalisiertes T-Shirt, welches kurz vor der Abfahrt von Rainer Folkers an den stellv. Jugendwart Alexander Meinen, Betreuer Jörn Zimmering und sehr zur Freude der anwesenden Jugendlichen, übergeben wurde.

Ein ganz ganz großes Dankeschön

Der Vorstand

 

 
europe 3225247 640Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) 

Moin Moin Liebe Sportsfreunde,

ab dem 25. Mai 2018, gilt die neue Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union. Mit der Verordnung wird der Schutz personenbezogener Daten gestärkt. Da uns der Schutz Eurer Privatsphäre natürlich auch sehr wichtig ist, haben wir unsere Datenschutzerklärung überarbeitet.

Den vollständigen Text unserer Datenschutzhinweise findet Ihr unter folgendem Link oder auf unserer Homepage unter Datenschutz: Datenschutz

Vielen Dank für euer Verständnis und Petri Heil

Angelverein Jever e. V.

 
aal jpgAalbesatzmaßnahmen 2018

Durch die immer noch alarmierende Bestandssituation des Europäischen Aales, fördert auch dieses Jahr das Land Niedersachsen wieder den Aalbesatz mit Landes- und EU-Mitteln, um die Blankaalabwanderungsrate (Abwanderung in das Sargassomeer um sich dort erfolgreich fortzupflanzen) in den niedersächsischen Gewässern aufrecht zu erhalten und evtl. zu steigern.

Die Ursachen dafür sind sicherlich u.a. in den Querverbauungen der Flüsse zu suchen. Ein weiterer Grund ist die Bestandsexplosion des Kormorans und dem damit verbundenen Fraßdruck und das Abfischen der sogenannten Glasaale (Glasaale sind wenige Zentimeter lange, junge Tiere, die nach einer Reise von mehreren tausend Kilometern durch den Atlantik vor den europäischen Küsten auftauchen, um ihre Wanderung in die Flüsse zu beginnen). Die meisten Aale werden jedoch bei der Abwanderung, wenn diese eine stattliche Größe erreicht haben, von den Turbinen der Wasserkraftwerke zerhäckselt. Hier sind noch immer hohe Mortalitätsraten zu verzeichnen, was in bestimmten Kreisen gerne verschwiegen wird.

Deswegen erhält auch in diesem Jahr der Angelverein Jever e. V., 126,7 kg Aale aus dem Förder-Programm und zusätzliche 15 kg die nicht gefördert werden, für unsere Kuhlen. Das sind  bei einem Gewicht von ca 4 g pro Aal, eine Gesamtmenge von ca. 36.000 Aale.

Am 05.05.2018 werden die Aale aus dem Förderprogramm geliefert. Die dann in unseren eigenen Fisch-Tanks umgeladenen Aale, werden auf die vom Verband, durch unsere Fischwarte und freiwillige Helfer, an den vorgeschriebenen Stellen unserer Gewässer, nach einer vorsichtigen Temperaturanpassung, am Zielgewässer entlassen. Für die Verteilung können unsere Gewässerwarte noch Unterstützung gebrauchen. Es wäre toll wenn noch 7-8 Mitglieder Zeit hätten und uns dabei unterstützen. Wir treffen uns am 05.05.2018 um 12:00 Uhr am Moorwarfer See.

Vielen Dank für eure Hilfe und Petri Heil

Angelverein Jever e. V.

Bild: AV Jever Text: Andreas Kretz

Holger MellUnser bisheriger stv. Vorsitzende Gert-Holger Mell schied auf eigenem Wunsch nach 42-jähriger Tätigkeit auf unterschiedlichen Positionen im Vorstand aus diesem aus.

Darüberhinaus war er langjähriger Fischereiaufseher, Ausbilder für die Fischereilehrgänge für den Landesfischereiverband Weser-Ems e.V., Verbandsprüfer bei Fischereiprüfungen und in vielen weiteren Funktionen tätig.

Aus diesem Grund wurde er mit der goldenen Ehrennadel des Landesfischereiverbandes Weser-Ems e. V. geehrt. Die Jahreshauptversammlung ehrte und würdigte sein Engament mit der Ernennung zum Ehrenmitglied unseres Vereins.

Auch hier bedanken wir uns noch einmal recht herzlich für seine bisherige Tätigkeit und wünschen ihm alles Gute für die weitere Zukunft.

 
kormoranVom Landesfischereiverband wurden wir um Mithilfe bei der Landesweiten Kormoranzählung gebeten. Diese sollen überall zum gleichen Termin gezählt werden, und zwar an ihren Schlafplätzen. Wir benötigen also Hinweise, wo die Kormorane ihre Schlafplätze haben um dieses durchführen zu können. Bitte gebt diese Mitteilung an unsere Gewässerwarte bis zur Jahreshauptversammlung weiter.

Vielen Dank im Voraus.

Information

Wichtige Informationen

logo

Wangermeer, Karpfen an CEV (Schlafkrankheit) im Frühjahr 2017 erkrankt

Diese Warnung gilt auch für 2018

Im Frühjahr 2017 trat eine Erkrankung der Karpfen im Wangermeer mit CEV, eine Erkrankung, von der nur Karpfen befallen werden, auf. Um eine mögliche Übertragung auf Karpfen in anderen Gewässer zu vermeiden, dürfen entnommene Karpfen des Wangermeers weiterhin nicht in andere Gewässer umgesetzt werden!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok