Laichplätze für Zander

Einigen von euch sind sicherlich schon an der Sillensteder Kuhle (am Westufer) und an der Moorwarfer Kuhle (im Schongebiet), die Plastikflaschen im Wasser aufgefallen. Hierbei handelt es sich nicht um Feierwütige die Ihre leeren Flaschen entsorgt haben oder Fischwilderer mit Reusen, sondern um Markierungen für von uns geschaffene künstliche Zanderleichplätze (Laichbürsten und Matten).

Damit die Laichplätze von Zander (und bestimmt auch Barsche) angenommen wird, ist es bis auf 20 Metern zu den Markierungen nicht erlaubt zu Angeln.

Der Einsatz von Zandernester als Laichhilfe stellt eine kostengünstige als auch fischökologisch sinnvolle Maßnahme zur Unterstützung (natürlicher) vorhandener Zanderpopulationen in unseren Gewässern da. Wir haben Bereiche gewählt, die eine entsprechende Wassertiefe ab 1,5 m haben und auch bei wenig Wasser nicht trocken fallen. Durch die Markierung der Zandernester ist auch der Laicherfolg von uns kontrollierbar. Natürlich werden diese von uns wieder entfernt. Bilder von den Laichbürsten und Matten findet Ihr weiter unten.

Vielen Dank für euer Verständnis und bleibt Gesund

Petri Heil

 

Laichverhalten der Zander

Zander laichen in der Regel von März/April bei einer Wassertemperatur von etwa 10°C und dauert bis ungefähr bis zum Juni. Dann zieht es sie zum Laichen in tiefere Ufergebiete meist mit einem harten Untergrund und kiesigen Boden. Sie legen bis zu 200.000 Eier pro Weibchen und mit ihre klebrige Hülle bleiben die Eier dann meist an kleinen Steinen und Pflanzen hängen. Die Bewachung der Nester ist reine Männersache. Für gute zwei bis drei Wochen heißt es nach dem Ablaichen „Laichräuber“ wie Kormoran oder andere Raubfische von der Zander-Brut fernzuhalten. Entsprechend aggressiv ist das Verhalten der Zandermännchen auch in dieser Zeit.

 

SiteLock

Information

Wichtige Informationen

logo

 

Maßnahmen des Angelverein Jever e. V. wegen der Covid-19 Pandemie

25.04.2020     Das Friedfischangeln am 31.05.20 wird wegen der noch aktuellen Corona-Lage abgesagt.

19.04.2020   Die Gültigkeit unserer Angelerlaubnisscheine 2019 (rot) wird über den 30.04.2020 hinaus NICHT verlängert, ab den 01.05.2020 gelten nur noch die Neuen (blauen) !

29.03.2020    Das geplante Jugendzeltlager vom 17.07. - 22.07.2020 ist in Absprache mit den Zerbstern abgesagt und aufs nächste Jahr verschoben. Bei Besserung der Lage werden wir aber kurzfristig versuchen „vor Ort“ ein Alternativangebot zu bieten.

29.03.2020    Das Anangeln am 01.05.2020 wird wegen der aktuellen Corona-Lage (Mindestdauer der jetzigen Regelungen noch bis zum 20.04.2020) abgesagt, diese Veranstaltung findet dann zu einem späteren Zeitpunkt "Situationsabhängig" statt.

28.03.2020    Das diesjährige Angelverbot vom 10.04. - 01.05.2020 für den Bösselhauser See ist aufgehoben! Damit stellen wir unseren Mitgliedern in diesem Zeitraum einen weiteren See zur Verfügung um in „Corona-Zeiten“ mehr Platz/Abstand gewinnen zu können!

29.03.2020    Der Räucherlehrgang von Sascha Hein wird verschoben. Ein neuer Termin wird bekannt gegeben.

18.03.2020    Erlaubnisscheine 2019 (rot), Gültigkeit wird verlängert  Klick mich

18.03.2020    Frühjahrsputz am 21.03.2020 fällt im gesamten Landkreis aus  

17.03.2020    Kein Stammtisch für Erwachsene und Jugendliche  Klick mich

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.